Reviews of Restaurant Zum G´selchten in Bruck an der Leitha

Altstadt 5, 2460 Bruck an der Leitha Show telephone number →

3 reviews
Write a review →
Monday 17/10/2011

Haben schon öfters von diesem Lokal gehört bzw. gelesen - Kritiken waren immer sehr positiv. Umso größer unsere Enttäuschung. Die Zubereitung, aber auch die Präsentation der Speisen war unterdurchschnittlich: langweilige Würze, Gemüse bzw. Sosse fettig, Panier abgesoffen. Schade um den guten Ruf der Wirtshauskultur!

Anonymous
Food
Service
Atmosphere
Saturday 02/07/2011

Dining City die 4. Nach einen unüberbietbarem, einem hervorragendem einem äußerst mäßigem Erlebnis bei der Dining City-Restaurantwoche stand Lokal Nr. 4 ins Haus. Der G´selchte - Zum Goldenen Adler in Bruck an der Leitha. Ein vielfach ausgezeichneter Betrieb:
Kulinarisches Erbe, Wirtshauskultur, Gault Millau-Empfehlung,
2001 NÖ Top-Wirt des Jahres
2006 NÖ Aufsteiger des Jahres
2008 NÖ Top-Wirte-Sieger
Der straßenseitig gelegene Vorgarten leidet einerseits furch den Verkehrslärm, andererseits durch Staub und Lärm der Haussanierung daneben. Trotzdem sitzt sich´s nett und luftig bei gemessenen 30 Grad im schatten- der pergolaartige Überbau schützt vor Wind und Sonne. Auch das Innere des Lokales recht ansehnlich- Rustikal der Schankraum, elegant der Speisesaal. Auch die Sanitäranlagen recht ordentlich für ein Gasthaus; einzig der Zugang dorthin erweckt einen etwas unaufgeräumten Eindruck.
Leider auch in diesem Lokal: Von einer Reservierung war nichts bekannt, ergo dessen gab es auch kein spezielles Dining-City-Menü- was aber nicht wirklich traurig stimmte: Das Angebot in der Speisekarte lässt das regional-Rustikalherz höher schlagen. Alles was Herr Doktor verboten hat: Herz und Beuscherl, Nierndln und Kalbskopf, Pariser Schnitzel, Salzburger Nockerl, Palatschinken
Das Gösser Zwickl erfrischte nicht sonderlich; war zu warm, wogegen der naturtrübe Apfelsaft ein ganz hervorragender und gut gekühlter war.
So war meine Bestellung: 4x was Gesundes für den Cholesterinspiegel. Gebackener Kalbskopf mit Erdäpfl-Vogerlsalat: ( 7,50) Knusprige Hülle, idealtypische Fülle. Kein Hauch vom erwarteten/befürchteten Friteusegeschmack, der Salat mit Balsamico; aber wooh, edelstem Balsamico!
Kleine Portion geröstete Leber mit Salzerdäpfeln: Die "beste geröstete Leber des Landes Donau-NÖ“ (6.--) meinte die Wirtshauskultur; das meint auch Laurent, denn die war wirklich großartig. A point, innen noch gerade noch rosa genug um nicht hart zu sein, ein Safterl das von der Würzung und Konsistenz ideal den Eigengeschmack der Leber perfekt unterstreichend; zum Teller ausschlecken (das nächste Mal bitte einen Löffel dazu)
Gsund ging´s weiter: Geröstete Nirndl (Nierndl) mit Hirn und Edäpfeln: (9,40) - siehe Leber!
Zwei Stück Marillen-Palatschinken: Palatschinken wie sie besser nicht sein könnten, die Marmelademit leicht schnapsigem Touch, dazu guten Meinl-Cafe.
Nett auch das Angebot für abends: Zu jedem /8 Wein gibt es um 2,50- ein „klein und fein gesellt sich gern“ –Angebot: Ein Überraschungsschmankerl aus der G´selchen-Küche.
Das leidige Thema Service in der Gasthaus-Kategorie: Leere Gläser, volle Aschenbecher, kein Gebäck, unaufmerksam und ungeschult, dienend aber nicht betreuend, Teller- und Getränketräger aber keine Gastgeber- wie ich es allzu oft erlebe.
NEIN, hier nicht- DANKE.
Super höflich, toll freundlich, kompetent, nett beratend, auf Kundenwünsche eingehend, gutes Weinwissen- Attribute welche man zumeist nur in der gehobenen Kategorie von Restaurants erfährt – All das konnte ich in diesem netten Lokal vorfinden. Danke; so soll es sein; das lies mein ins wanken gekommene Vertrauen an Gasthaus- Service wieder auferstehen.
Anmerkung. Die nicht in die Bewertung einfließt: Worüber sollte Wirt-Wirtin nicht mit Gästen reden? Politik, Religion…. und über die sich nebenan befindliche Baustelle. Verstehe den Ärger über Lärm, Staubbelästigung und dadurch ausbleibende Gäste. Die wenig freundlichen Worte, welche die Seniorchefin über den Chef der Baufirma fand klangen seltsam in meinen Ohren- So spricht man nicht über MEINEN Kunden; am Erfolg dieser Firma partizipiere ICH- und kann mir dadurch den Besuch guter Lokale öfters leisten.

Laurent F
Food
Service
Atmosphere
Friday 01/07/2011

Als wir das Lokal sahen ( eher unscheinbbar, altes Dorfwirtshaus) dachten wir "da kann man sicher nicht viel erwarten". Doch dann kam ein Gang nach dem anderen und wir stellten erstaunt fest, dass selbst ein biederes Dorfwirtshaus eine erstklassige, extravagante, moderne Küche bieten kann. Das Service (wurden gefragt ob Fleisch oder Fisch) war ebenfalls sehr gut und so wurde es ein gelungener Abend mit vielen neuen Erkenntnissen.

Ute S.
Food
Service
Atmosphere
Write a review →